Casa Blu / Hauptsitz von Olivetti

Bodengestaltung von Büroräumen und einer Treppe mit Grain und BS Classic Gummiböden

Anfang der 1950er Jahre hatte Adriano Olivetti beschlossen, ein „Studien- und Erlebniszentrum“ zu errichten, das vom architektonischen Körper des Unternehmens getrennt sein sollte.

So entstand die Casa Blu, ein herrliches Beispiel für rationalistische Architektur. Der Bau, der von Eduardo Vittoria und Pier Achille Caponago del Monte entworfen wurde, zeichnet sich durch seine blau gefliesten Wände aus.

Innen stellt die rautenförmige Treppe, auf deren Stufen unser ikonischer Noppenboden BS Classic verlegt wurde, das markanteste Element dar.

Die vier asymmetrischen Flügel der Struktur spiegeln die vier einstigen Hauptproduktlinien des Unternehmens wider: Schreibmaschinen, Rechenmaschinen, Fernschreiber und Taschenrechner.

Im Jahr 2001 begannen erste, von den Architekten Ettore Sottsass Jr. und Marco Zanini geleitete Renovierungsarbeiten, da man den Hauptsitz des Interaction Design Institute Ivrea in das Gebäude verlegen wollte.

Die Casa Blu ist Teil der Industriestadt Ivrea, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Ein neues Renovierungsprojekt, in dessen Rahmen unser Boden Grain auf einer Gesamtfläche von 505 m² verlegt wurde, hat dem Gebäude neues Leben eingehaucht, ohne dabei seinen ursprünglichen Charakter zu zerstören. Seit November 2019 dient der Bau nun als neuer Unternehmenssitz.