DATENSCHUTZERKLÄRUNG – INFORMATIONEN ZUR VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN GEMÄSS DEN ARTIKELN 13 UND 14 DER VERORDNUNG (EU) 2016/67

Betroffene Personen: Personen, die auf der Website surfen.

Artigo S.p.a. in der Eigenschaft als Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten laut und kraft der Verordnung (EU) 2016/679, im Folgenden ‘DSGVO’, informiert Sie hiermit, dass die vorgenannte Verordnung den Schutz der betroffenen Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten vorsieht und dass die Verarbeitung unter Beachtung der Grundsätze Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz sowie Schutz der Vertraulichkeit Ihrer Daten und Schutz Ihrer Rechte erfolgt.

Ihre personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen der oben genannten Verordnung und den darin festgelegten Vertraulichkeitspflichten verarbeitet.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Ihre Daten werden insbesondere zu den folgenden Zwecken in Verbindung mit der Durchführung von Maßnahmen im Zusammenhang mit vertraglichen und vorvertraglichen Verpflichtungen verarbeitet:

  • technischer Zugriff auf die Website und Zugriff auf deren Funktionen, nach dem Schließen des Browsers werden keine Daten behalten;
  • Kundendienst nach dem Verkauf (After-Sales-Service);
  • Zwecke der Navigation auf hohem Niveau oder der personalisierten Verwaltung von Inhalten;
  • statistische und Analysezwecke betreffend die Navigation und die Benutzer.

Ihre personenbezogenen Daten können ferner, mit ihrer Einwilligung, zu folgenden Zwecken verwendet werden:

  • Bereitstellung von Informationen zu etwaigen von uns durchgeführten Werbeaktivitäten;
  • Zwecke des Marketings und der Werbung;
  • Zusendung von Handelsinformationen per E-Mail oder SMS;
  • gegebenenfalls zur Durchführung von Marktuntersuchungen, statistischen Untersuchungen und für Werbeaktivitäten, auch im Zusammenhang mit der Zusendung von Werbematerial und Informationen mit Werbeinhalt.

Die Bereitstellung der Daten Ihrerseits ist freiwillig in Bezug auf die oben genannten Zwecke. Ihre etwaige Weigerung beeinträchtigt weder die Fortsetzung der Beziehung noch die Angemessenheit der Verarbeitung.

Modalitäten der Verarbeitung. Ihre personenbezogenen Daten können auf folgende Weisen verarbeitet werden:

  • mit Computern unter Einsatz von Software-Systemen, die von Dritten verwaltet werden;
  • mit Computern unter Einsatz von Software-Systemen, die direkt verwaltet oder programmiert werden;
  • vorübergehende Verarbeitung in anonymer Form.

Jede Verarbeitung erfolgt unter Einhaltung der Modalitäten gemäß Art. 6 und Art. 32 DSGVO und es werden jeweils die vorgesehenen angemessenen Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

Hinweis: Ihre Daten werden ausschließlich nur kompetenten und ordnungsgemäß für die Erbringung der zur korrekten Verwaltung der Beziehung notwendigen Dienste benannten Personen unter Sicherstellung des Schutzes der Rechte der betroffenen Person offengelegt.

Ihre Daten werden ausschließlich nur von Personal, das vom Verantwortlichen die ausdrückliche Befugnis dazu erhalten hat, und insbesondere von folgenden Kategorien von Personen verarbeitet:

  • Programmierer und Analysten;
  • Marketingbüro.

Ihre Daten können ordnungsgemäß als Auftragsverarbeiter benannten Dritten offengelegt werden, darunter insbesondere:

  • Facebook: Werbedienst, Zielgruppen der Werbung, Personalisierung der Inhalte;
  • Google Analytics: Zielgruppen der Werbung, Analysen/Messungen, Optimierung;
  • Linkedin;
  • MailUp

Verbreitung: Ihre personenbezogenen Daten werden in keiner Weise verbreitet.

Ihre personenbezogenen Daten können ferner, unter Begrenzung auf die oben beschriebenen Zwecke, in folgende Länder übermittelt werden:

  • EU-Länder;
  • Vereinigte Staaten.

Dauer der Speicherung. Wir weisen Sie darauf hin, dass unter Einhaltung der Grundsätze der Verarbeitung nach Treu und Glauben, der Zweckbindung und der Datenminimierung gemäß Art. 5 DSGVO die Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, festgelegt wird wie folgt:

  • nur so lange, wie es für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet werden, und für die Erfüllung und Durchführung der vertraglichen Zwecke erforderlich ist;
  • nur so lange, wie es für die Durchführung der erbrachten Dienste erforderlich ist;
  • nur so lange, wie es für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet werden, erforderlich ist, sowie unter Einhaltung der durch Gesetze und Bestimmungen zwingend vorgeschriebenen Fristen;

Verwaltung von Cookies: Falls Sie Zweifel oder Bedenken bezüglich der Verwendung von Cookies haben, können Sie jederzeit entsprechend eingreifen, um deren Setzen und Lesen zu verhindern, beispielsweise durch Änderung der Datenschutzeinstellungen in Ihrem Browser, um bestimmte Cookie-Arten zu blockieren.

Die Browser – oft auch verschiedene Versionen desselben Browsers – unterscheiden sich stark voneinander. Wenn Sie es vorziehen, eigenständig über die Einstellungen Ihres Browsers vorzugehen, ziehen Sie bitte die Anleitungen Ihres Browsers zu Rate, in denen Sie detaillierte Informationen zur Vorgehensweise finden. Einen Überblick über die Vorgehensweisen für die gängigsten Browser finden Sie auch unter folgender Adresse: www.cookiepedia.co.uk.

Die Werbeunternehmen ermöglichen es auf Wunsch auch, auf den Erhalt gezielter Anzeigen zu verzichten. Dies verhindert nicht das Setzen von Cookies, doch es unterbricht die Nutzung und Erhebung einiger Daten durch diese Unternehmen.

Bitte besuchen Sie für weitere Informationen und die Möglichkeit des Verzichts folgende Website: www.youronlinechoices.eu/.

Verantwortlicher: Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist gemäß Gesetz das Unternehmen Artigo S.p.a. (Via Cortemilia 32 Carpeneto 17014 Cairo Montenotte (SV) Italien. USt-IdNr.: 01180390096) in Person seines gesetzlichen Vertreters pro tempore.

Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen die Löschung (Recht auf Vergessenwerden), die Einschränkung der Verarbeitung, die Aktualisierung und die Berichtigung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten einzulegen, und Sie können ferner im Allgemeinen alle Rechte ausüben, die von den Artikeln 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21 und 22 DSGVO festgelegt sind.

Verordnung (EU) 2016/679: Artikel 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 – Rechte der betroffenen Person

  1. Die betroffene Person hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten vorhanden sind, die sie betreffen, auch dann, wenn diese noch nicht gespeichert sind; sie hat ferner das Recht darauf, dass ihr diese Daten in verständlicher Form übermittelt werden.
  2. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über:
      1. die Herkunft der personenbezogenen Daten;
      2. den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung;
      3. die angewandte Logik, falls die Verarbeitung elektronisch durchgeführt wird;
      4. die wichtigsten Daten zur Identifizierung des Verantwortlichen, der Auftragsverarbeiter und des im Sinne von Artikel 5 Absatz 2 benannten Vertreters benannten Vertreters;

    e. die Personen oder Kategorien von Personen, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die als im Staatsgebiet namhaft gemachte Vertreter, als Verantwortliche oder als Auftragsverarbeiter davon Kenntnis erlangen können.

  • Die betroffene Person hat das Recht:
    1. die Aktualisierung, die Berichtigung oder, sofern interessiert, die Ergänzung der Daten zu verlangen;
    2. zu verlangen, dass widerrechtlich verarbeitete Daten gelöscht, anonymisiert oder gesperrt werden; dies gilt auch für Daten, deren Speicherung bzw. Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist;
    3. eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass die unter den Buchstaben a) und b) angegebenen Vorgänge, auch was ihren Inhalt betrifft, jenen mitgeteilt wurden, denen die Daten offengelegt, übermittelt oder bei denen sie verbreitet wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder der Aufwand an Mitteln im Verhältnis zum geschützten Recht unvertretbar groß wäre;
    4. auf Datenübertragbarkeit.
  • Die betroffene Person hat das Recht:
    1. sich ganz oder teilweise a) der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, aus legitimen Gründen zu widersetzen, auch wenn diese Daten dem Zweck der Erhebung entsprechen;
    2. sich der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu widersetzen, wenn diese Verarbeitung zum Zwecke des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs, zur Markt- oder Meinungsforschung oder zum Zwecke der Handelsinformation erfolgt.