Schlagfester

Ein schlagfester Boden besteht aus Materialien, die flexibler sind, als harte Böden. Werden diese Materialien einer oberflächlichen Druckeinwirkung ausgesetzt, haben sie die (eben Schlagfestigkeit genannte) Eigenschaft, sich flexibel zu verformen und nach Beseitigung der externen Belastung wieder in die ursprüngliche Form zurückzukehren. Zu dieser Kategorie gehören auch Gummiböden.
Dieses Material wird dank seiner Merkmale und der verfügbaren Farben häufig für öffentliche Gebäude, wie Schulen und Krankenhäuser verwendet.

In Umgebungen, in denen eine spezielle Schallisolierung oder Wärmedämmung erforderlich ist, können konventionelle Böden für Innenräume, die aus Estrich und Trittfläche bestehen, unzureichend sein, und so ist die Nutzung von speziellen Techniken, wie die Verwendung von schlagfesten Böden notwendig.
Außerdem sind sie mit schlagfestem Material beschichtet, das den Großteil der durch Tritte oder das Aufschlagen von Gegenständen erzeugten mechanischen Energie in Wärmeenergie umwandeln kann.Sie bieten daher ein gutes Isoliervermögen der Trittgeräusche.
Die Verlegung dieser Böden muss auf Trockenestrich erfolgen, der durch Glätten vollkommen gleichmäßig und eben gemacht wird. Andernfalls wären aufgrund der Flexibilität und der geringen Stärke der verwendeten Materialien, alle Unebenheiten des Estrichs durch die Bodenoberfläche sichtbar.