1920×782

          Home » Nachhaltigkeit » Engagement

In ständiger Entwicklung in Richtung Nachhaltigkeit

Wir setzen uns jeden Tag dafür ein, eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen; das machen wir auf verantwortungsvolle Weise, indem wir alle Menschen einbeziehen, die zu Artigo gehören, damit sie die Notwendigkeit verstehen, aktiv an der Veränderung hin zu einem mustergültigen Geschäftsmodell teilzunehmen.

Wir möchten auch weiterhin eine wichtige Referenz im Bereich der Böden bleiben. Deshalb sind wir entschlossen, neue Meilensteine zu erreichen: Unser Ziel ist es, die internen Prozesse kontinuierlich zu verbessern und die Produktion innovativ und nachhaltig zu gestalten.

2023 haben wir uns freiwillig einem E·S·G-Rating unterzogen

ESG (Environmental, Social & Governance) ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Nachhaltigkeit, den wir beschlossen haben, einzuschlagen. Das Assessment ist ein von TECNO ESG SB entwickeltes Mess- und Bewertungsinstrument, das sich auf die GRI (Global Reporting Initiative) bezieht, von der es validiert und zertifiziert wurde. Es hat eine Leitfunktion für mehr Bewusstsein für unternehmerische Nachhaltigkeit und erlaubt es uns, effizient in den Bereichen einzugreifen, die mehr Aufmerksamkeit benötigen.

Targets

Mit dem Ziel, den unternehmerischen Weg in Richtung Nachhaltigkeit weiter zu verbessern, hat Artigo begonnen, sich der SBTi-Initiative (Science Based Targets) anzuschließen, einer Organisation für Klimaschutzmaßnahmen auf Unternehmensebene, die es Unternehmen und Finanzinstituten auf der ganzen Welt erlaubt, ihren Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel beizutragen. Die wissenschaftsbasierten Ziele liefern den Unternehmen einen klar definierten Weg, um die Emissionen im Einklang mit den Zielen des Pariser Abkommens zu verringern (die Erderwärmung auf 1,5 °C im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu beschränken). Mehr als 4.000 Unternehmen auf der ganzen Welt arbeiten bereits mit der Science Based Targets-Initiative (SBTi). Die wissenschaftsbasierten Ziele liefern einen klar definierten Weg für die Unternehmen zur Reduktion der GHG-Emissionen (Treibhausgase) und helfen dabei, den schlimmeren Auswirkungen des Klimawandels vorzubeugen und ein zukunftstaugliches Unternehmenswachstum zu garantieren

Artigo hat sich dazu verpflichtet, die Verringerung der kurzfristigen Emissionen auf Unternehmensebene im Einklang mit der Klimawissenschaft mit der SBTi festzulegen.

Produktinnovationen

• Wir haben neue und von Dritten bestätigte EPD

EPD (Umweltproduktdeklaration). Unsere neuen Dokumente, die Sie hier herunterladen können, basieren jetzt auf aktualisierten und detaillierteren Datenbanken und natürlich auf den folgenden Verbesserungen.

• Wir haben neue Quellen / Inhaltsstoffe eingeführt

Wir haben in unser Rezept Marmorpulver – Abfälle aus dem Abbau von Marmor aus den Steinbrüchen in Carrara – anstelle von Calciumcarbonat aufgenommen. Das bedeutet:
a) keine Notwendigkeit, das Material selbst abzubauen
b) Verwertung industrieller Abfälle

• Wir haben neue und bessere Methoden für die Abfallumleitung implementiert

In unsere Böden integrieren wir verschiedene Arten von Pre- und Post-Consumer-Abfällen: rohe Verbindungen; gemahlene Abfälle und Verschnitt; rohe und abgelagerte Pulver.

Prozentsätze bei Recycling und Wiederverwendung (mit Zertifizierung durch Dritte) bei unseren Standard-Böden

recycelt = Marmorpulver / Nebenprodukt = interne Verarbeitungsreste

Standard Flooring 2 mm 

Insgesamt 29,5%

Standard Flooring 3 mm 

Insgesamt 35%

Standard Flooring 3,5 mm 

Insgesamt 35,5%

Standard Flooring 5 mm 

Insgesamt 46,5%

Mit diesen neuen Eigenschaften erzielt unsere Standard-Kollektion aus Gummiböden nun

eine Reduktion von 43%*

des Cradle to Gate GWP!

*Im Vergleich zur vorhergehenden Version, mit Ausnahme der Kollektionen BS und Ant48.

Erweitertes Glossar

Cradle to Gate​

(oder Phase A1-A3): umfasst den ersten Teil des Lebenszyklus eines Produkts, d.h. den ökologischen Fußabdruck eines Produkts bis zu dem Punkt, an dem es zum Werkstor kommt: Transport der Inhaltsstoffe vom Lieferanten zum Werk, die Inhaltsstoffe selbst und die für die Produktion verwendete Energie.

EPD

Umweltproduktdeklaration. Die EPD ist das Instrument, das für die Kommunikation der potenziellen von der LCA berechneten Umweltauswirkungen verwendet wird. In einer EPD wird der Lebenszyklus eines Produkts in verschiedene Lebensphasen unterteilt, wobei jede Phase wiederum in spezielle Aktivitäten unterteilt wird. Jede Aktivität hat potenzielle Umweltauswirkungen. Zum Beispiel ist in der Produktphase eine der zu bewertenden Aktivitäten die Produktion, bei der die nötige Energie für die Herstellung des Produkts berücksichtigt wird. Bei Zertifizierung durch Dritte wird die EPD von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) als Umweltzeichen Typ III (nach ISO 14025) definiert, welches die Umweltinformationen über den Lebenszyklus eines Produkts quantifiziert, um den Vergleich zwischen Produkten zu erlauben, die dieselbe Funktion ausüben.

ESG

Umwelt, Sozial- und Unternehmensführung. Ist eine Gesamtheit an Aspekten, darunter die Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführung, die bei den Investitionen in Betracht gezogen werden können.

GHG

Treibhausgase sind Gase in der Atmosphäre, die die Oberflächentemperatur des Planeten Erde erhöhen. Sie unterscheiden sich von anderen Gasen dadurch, dass sie die Wellenlängen der vom Planeten abgestrahlten Strahlung absorbieren und so den Treibhauseffekt hervorrufen. Die Erde wird durch das Sonnenlicht aufgeheizt und ihre Oberfläche strahlt Wärme ab, die dann hauptsächlich von den Treibhausgasen absorbiert wird.

GRI

Die Global Reporting Initiative ist eine unabhängige Organisation, die den Unternehmen, den Regierungen und anderen Organisationen hilft, ihre Auswirkungen auf Themen wie Klimawandel, Menschenrechte und Korruption zu verstehen und zu kommunizieren. Die GRI liefert die weltweit am häufigsten verwendeten Reportings-Standards für Nachhaltigkeit.

GWP

Treibhauspotenzial. Misst den Beitrag eines Produkts zur Erderwärmung. Jedes Treibhausgas hat ein anderes Potenzial, die Erderwärmung zu verursachen, was die Berechnungen erschwert. Jedoch werden alle Treibhausgasemissionen in Kohlendioxid-Äquivalente (CO2 eq.) umgerechnet, um standardisierte Berechnungen zu erlauben. In der EPD (siehe EPD) ist das gesamte GWP in Masse als kg CO2-Äquivalent angegeben, und da der Lebenszyklus in Phasen unterteilt ist, hat man die Möglichkeit, die Daten aus jeder einzelnen Lebensphase zu extrahieren. Zum Beispiel wird die Produktphase (aufgelistet als A1-A3), auch als Cradle-to-Gate-Phase bekannt, aus folgenden Gründen öfter angefordert: – sie umfasst alle Aktivitäten in Verbindung mit der Herstellung und der Verpackung des Endprodukts; – sie ist jene, die typischerweise zu mehr Umweltauswirkungen beiträgt; – sie lässt sich am einfachsten für den Vergleich zwischen sehr ähnlichen Produkten verwenden.

SBTi

Science Based Targets ist eine Klimaschutzorganisation, die Unternehmen einen klar definierten Weg zur Reduzierung ihrer Emissionen im Einklang mit den Zielen des Pariser Abkommens aufzeigt.

CONTACT US!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Ich habe die von Artigo S.p.A. erstellte Datenschutzerklärung der Website, gelesen und akzeptiert. - Einpersonengesellschaft als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung zur Beantwortung Ihrer Anfrage.
Newsletter
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.