Biomedicum - Karolinska Institute

Bodengestaltung eines Laborgebäude mit Nd/Uni Kautschukboden

Das neue Laborgebäude Biomedicum wird die Forschungszentrale des Karolinska Institute in Stockholm werden, einer der weltweit führenden medizinischen Universitäten, die unter anderem für die Auswahl der Empfänger des Nobelpreises in Medizin und Physiologie bekannt ist.

Das Hauptgebäude gewann den Årets Bygge 2019, eine jährliche Auszeichnung für das beste öffentliche Gebäude Schwedens.

In der Originalarchitektur des Institutes, die auf die 1930er Jahre zurückreicht, waren die Labors über den ganzen Campus verteilt. Das Design von C.F. Møller Architects führte alle Teile in eine einzige Struktur zusammen.

Das neue Gebäude erfüllt den Bedarf an modernen, flexiblen Räumen, die eine nahtlose Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Forschungs- und Studienumgebungen unterstützen.

Das Gebäude beherbergt zirka 1600 Forscher und Mitarbeiter. Die moderne Forschung erfordert komplexe Umgebungen mit Benutzergruppen, die dynamische, anspornende Räume brauchen. Es handelt sich um nachhaltige Bauwerke, die ein Anziehungspunkt für ihr Umfeld und lokale Bürger werden.

Das Zentrum umfasst vier Gebäude, die um ein Atrium in voller Höhe angeordnet sind, mit großen Dachfenstern, die das Sonnenlicht hereinlassen und vollkommen aus Glas bestehenden Fassaden. Das große grüne Atrium stellt das Herzstück des Gebäudes dar und wird zur idealen Fortführung des Campus-Parks. Es gibt dem Biomedicum einen Raum, der Interdisziplinarität, Treffen und Wissensaustausch in einem informellen, entspannten Umfeld fördert.

Die Labors standen ebenfalls im Mittelpunkt unseres Eingriffs. Dort lieferten wir unseren Gummiboden Nd/Uni in der nach Kundenwunsch geschaffenen Farbe U127 für eine Gesamtfläche von 20.000 m2. Gummi hat sich erneut als beste Wahl für Labors herausgestellt, dank seiner Widerstandsfähigkeit, Hygiene, seiner antimikrobiellen Eigenschaften und der Möglichkeit einer tiefgehenden Reinigung.

Fotos von Mark Hadden