Krankenhaus Michele & Pietro Ferrero · Verduno

Kautschukboden Granito für ein Krankenhaus

Das nach Michele und Pietro Ferrero benannte Krankenhaus in Verduno, auf halbem Weg zwischen den Städten Alba und Bra, wurde im Juli 2020 eröffnet.

Der Entwurf von Architekt Aymeric Zublena basiert auf dem innovativen Konzept eines horizontalen, rechteckigen Blocks, der sich von den in sich geschlossenen Einheiten löst und das Prinzip einer überwiegend horizontalen Raumorganisation entwickelt. Das Sonnenlicht erreicht alle Bereiche des Gebäudes, in denen Personal stationiert ist, was auch zu einer verbesserten Qualität der Leistungen für Patienten führt.

Die architektonische Gestaltung der Innenräume entspricht den Anforderungen eines Krankenhausgebäudes und bietet Patienten und Mitarbeitern gleichzeitig eine beruhigende, helle und komfortable Atmosphäre. Elemente wie das Sonnenlicht, das das Herz des Gebäudes durchdringt, oder der Wärmeeffekt der verwendeten Materialien spielen ebenfalls eine Rolle bei der Erreichung des oben genannten Ziels. Die Anordnung und Atmosphäre der Räume wurde sorgfältig analysiert. Eine Reihe unterer Fenster soll Patienten, die in ihren Betten liegen müssen, einen guten Blick auf die Landschaft ermöglichen.

Beeindruckend ist auch die Nachhaltigkeit des Gebäudes: Unter anderem kommen hinterlüftete Fassaden und Photovoltaik-Module zum Einsatz und es wird auf eine Wiederverwendung von Regenwasser gesetzt. Zudem liegt der Fokus auf Materialien, die die besten Leistungen in Bezug auf Haltbarkeit und Wartung gewährleisten. Unter diesen Materialien sind unsere Kautschukböden in jeder Hinsicht konform.

Im Krankenhaus ist auf mehr als 43000 m² unser Grain Kautschukboden verlegt (in vielen Farben: HG107 – HG114 – HG106 – HG111 – HG112 – HG 107 – HG113 – HG120 – HG101 – HG 115), von den Stationen über die Korridore bis zu den Büros.

 

Photo credits Camilla Giacometti