Campus Universitario – Forlì, Italia

Bodengestaltung für Universitätscampus mit Granito Elastic und Granito Kautschukböden.

Im Jahr 2007 wurde der Universitäts-Campus von Forlì eingeweiht, der aus der Umfunktionierung des alten Krankenhauses, einer Pavillon-Anlage vom Beginn des 20. Jahrhunderts, an der Grenze zur Altstadt entstanden war. Der Campus-Bereich erstreckt sich über beinahe 9 Hektar und sieht 6 Fachbereiche vor: Sprachwissenschaft, Sozialwissenschaften, Geschichte-Politik, Politik- und Verwaltungswissenschaft, Betriebswirtschaft, Rechtswissenschaft und Wirtschaftsmathematik. Die Daten des Campus: 270 Dozenten – 10.000 Studenten – 35.000 m² öffentlicher Park. 2014 wurde die zweite Phase bestehend aus vier neu errichteten Elementen fertiggestellt: Die drei für den Lehrbetrieb bestimmten Baukörper und der als „Trefolo“ (Strang) bekannte, d.h. der Fußgängerweg, der die drei Blöcke versorgt und die neue Wirbelsäule der Universitätsanlage darstellt. Er ist das komplizierteste Objekt, sowohl wegen seiner Geometrie als auch wegen der seiner Konstruktionselemente. Mit dem „Trefolo” wird die Überschneidung der universitären Hauptfunktionen zum Ausdruck gebracht: Lehre, Hochschulbildung und Forschung.