Schulsprenger – Lana

Bodengestaltung einer Schule mit ND/UNI Kautschukboden.

Die Analyse dieses Renovierungsprojekts einer Grundschule in der Provinz Bozen unterstreicht die jüngste Entwicklung, die das Konzept Schule sowohl als architektonisches Thema als auch als funktionale Einheit durchlaufen hat.

In einer traditionellen Schulumgebung war die Unterscheidung zwischen Klasse und Gang starr und basierte auf reiner Funktionalität: Heute beginnt das Erleben des Schulgebäudes bereits am Eingang, es ist das Ergebnis der „Bewegung“ im Raum, bei dem die Gefühle, die vom Architekturprojekt geschaffene Stimmung, erlebt werden.

Die Architekten Kerschbaumer und Pichler erklären: „Wir haben besonders auf die Schaffung eines anziehenden und angenehmen, hellen Eingangsbereichs geachtet, der sich zur breiten Treppe öffnet und das innenliegende Atrium umgibt.“

Das Konzept „Flexible Klassenzimmer“ fand breite Anwendung. „Das Projekt folgte den neuesten, pädagogischen Beiträgen. Die Beseitigung des linearen Gangs war wesentlich, wodurch eine Reihe alternativer Räumlichkeiten geschaffen wurden, die bei den Schülern sehr gut ankamen.“

Für diese Projekt lieferten wir unseren Boden Nd/Uni in den Farben U107, U106, U27, U11, U99, U105 und U108 für eine Gesamtfläche von mehr als 4.700 m².