Krankenhäuser

Ein Krankenhausgebäude stellt aus architektonischer Sicht eine komplexe Gesamtheit von Elementen dar, in der Bereiche mit speziellen Funktionen, die massiver Verwendung ausgesetzt sind, nebeneinander existieren. Böden für Krankenhausumgebungen erfordern ausgesprochen hohe Leistungen.

Auf Projektebene können für Böden für Krankenhäuser und Arztpraxen einige Richtlinien gegeben werden:

  • Eingangsbereiche und Gänge sind einem starken Personenverkehr ausgesetzt. Daher müssen die Bodenbeläge verschleißfest sein
  • Gleichzeitig müssen sie eine Reduzierung der Trittgeräusche auf das Mindestmaß garantieren
  • Warteräume und Familienräume benötigen eine gemütliche Atmosphäre für den Rückzug
  • Operationssäle müssen maximale Hygiene garantieren können
  • Operationssäle müssen schnellstens gereinigt werden können
  • Die Stationszimmer sind der Abdruckwirkung der Einrichtungsgegenstände ausgesetzt

Die Qualität der Krankenhausböden von Artigo

Eventuelle offene Fugen in den Böden können zu Bakterienherden führen: Die Gummiböden für Krankenhäuser von Artigo öffnen sich nicht an den Fugen, da sie keine Weichmacher enthalten und somit keiner Schrumpfung im Laufe der Zeit unterliegen.

Die Oberflächen unserer Böden für Krankenhausumgebungen sind nicht porös und an den Fugen versiegelbar. Daher liefern sie Bakterien keinen Raum zur Vervielfältigung.

Die Verringerung der Trittgeräusche ist sehr wichtig in Räumen, in denen das Wohlbefinden der Patienten grundlegend ist

Die Herausforderung der Abdruckwirkung

Die Beeinträchtigung durch bleibende Abdrücke ist eine der größten Herausforderungen für Krankenhausböden. Einrichtungsgegenstände wie Betten, Schränke und Geräte, die lange Zeit nicht verstellt werden, üben ein konstantes Gewicht auf die Böden aus.

Diesbezüglich haben unsere Gummiböden mit einer Stärke von 2 mm für Arztpraxen und Krankenhausumgebungen hervorragende Leistungen dank der Rückfederung des Materials bewiesen.